Stand: Montag, 19-Feb-2007 0:20

SCHLAGZEILEN
Die wichtigsten Schlagzeilen aus der Radioszene.
Schick Dein Thema einfach an:
jb@radioszene.de


RAMSES Gala 2007

RMS verleiht RAMSES des Jahres an DDB Düsseldorf für Volkswagen Fox

Jung von Matt mit vier Auszeichnungen erfolgreichste Kreativagentur
bei der 12. Verleihung des begehrten Radio-Awards

Hamburg, 16. Februar 2007 - Am Ende der zweitägigen Jurysitzung in Brüssel hieß das einstimmige Ergebnis: kurz und gut. Unter diesem Motto stand die siegreiche Spotserie, mit der Volkswagen den Fox im Radio beworben hatte. Die 13-köpfige Fachjury verlieh der Kreativagentur DDB Düsseldorf und den Produzenten Studio Funk Düsseldorf nicht nur den RAMSES in Gold in der Kategorie National. Die Idee, Geschichten von epischer Breite wie Romeo und Julia mit Finesse und Einfallsreichtum auf Kurz zu trimmen, war der Jury auch den RAMSES des Jahres wert.

Kategorie National
Jury-Mitglied Hans-Peter Albrecht: „Diese Kategorie stand in diesem Jahr mit zwei ausgezeichneten Arbeiten ein wenig unter dem Eindruck von ‚vergesslichen Alten’. Eine exzellente Demonstration dafür, wie unterschiedlich kreative Agenturen eine identische Grundidee interpretieren können.

Insgesamt haben wir reichlich RAMSES für sehr viele sehr gute Arbeiten verteilt. Und auch, wenn die Jury in der Frage ein wenig gespalten war: Der Trend geht weiterhin zu guter Unterhaltung via Radiospot.“

 


National Gold/RAMSES des Jahres: Wilfried Sorge, Timo Kockmeyer (Studio Funk), Dennis May (DDB Düsseldorf), Barbara Schöneberger und Georgios Engels (DDB Düsseldorf)

Den silbernen RAMSES in dieser Kategorie erhielten Scholz & Friends Hamburg und Hastings Audio Network für den Kunden Queisser Pharma und sein Produkt Doppelherz. Diese Spotserie illustriert in sympathischen Erzählungen mit Hilfe des Multiple-Choice-Prinzips das Thema Vergesslichkeit.


National Silber: HPA, Jürgen Hennings (Queisser Pharma),
Marc Kittel (Scholz & Friends Hamburg), Dennis Gunske (Hastings Audio Network)

Die Hamburger Agentur Grabarz & Partner gewann mit national eingesetzten Radiospots gleich zwei bronzene Trophäen: Für den Kunden audible.de landeten die Kreativen punktgenau mit ihrem prägnanten Statement pro Hörbuch und für die DEVK-Versicherung setzten sie das Thema Altersvorsorge am Beispiel Vergesslichkeit ebenso eindringlich wie unterhaltsam um. Produziert wurden die Gewinner von Studio Funk Hamburg.


National Bronze: Norman Störl (santamaria WA), Silke Wowerath (L’TUR Tourismus),
Oscar Meixner (Hastings Audio Network)

Das Prinzip der Halbsätze, das der Comedian Piet Klocke bei seinem Auftritt auf der Gala zum Besten gab, trieb Jung von Matt/Alster mit Produzent Hastings Audio Network für den Kunden E-Plus mit Halbwörtern auf die Spitze des Kurzfassens. Dafür vergab die Jury den RAMSES in Bronze.

Mit der Suche nach einer kurzfristigen Urlaubsvertretung ohne spezielle Vorkenntnisse für u. a. einen Herzchirurgen gewann die in Hamburg ansässige santamaria Werbeagentur gemeinsam mit Produzent Hastings Audio Network für den Kunden L’TUR ebenfalls einen bronzenen RAMSES.


National Bronze: Torsten Hennings (Studio Funk),
Christiane Niehaus (DEVK Versicherungen), Martin Grass (Grabarz & Partner)

Kategorie Regional
Gleich zwei Trophäen errang die Serviceplan Gruppe mit ihrer ausgefallenen Idee und Umsetzung für das Münchner Modehaus Konen. In der Kategorie Regional erhielten die Kreativen gemeinsam mit den Produzenten von Westparks Studios den RAMSES in Gold. Jury-Mitglied Hans-Peter Albrecht: „Ein Musterbeispiel für die Kategorie Regional, hier stimmen alle Zutaten. Die Umsetzung für den Kunden hat Lokalkolorit, der Spot ist hochkreativ, witzig, überraschend, und dabei nicht l’art pour l’art. Sondern mit der klaren Botschaft, was man beim Modehaus Konen alles bekommt.“

Eingebettet in einen fiktiven Werbeblock unterbricht die Fahndungsmeldung eines Münchner Polizisten das Programm. Der Suche nach dem Einbrecher in das Modehaus Konen dient die Beschreibung des Täters – „Achtung, der Mann ist bekleidet!“ – mit unzähligen Kleidungsstücken diverser namhafter Marken. Der Spot bricht darüber hinaus mit den Hörgewohnheiten, weil er ungewöhnlich lang ist: die neunzig Sekunden überzeugten die Jury auch in der Kategorie Fourty Seconds. Dort gewann der Spot den RAMSES in Silber.


Regional Gold: Niels van Hoek (Serviceplan) und Peter Eberle (Konen Bekleidungshaus)

Kategorie Fourty Seconds
Auf diese kreative Spielwiese darf jeder Spot mit einer Mindestlänge von 40 Sekunden, ganz unabhängig davon, ob er on air gewesen ist oder nicht. Den zweiten silbernen RAMSES in dieser Kategorie gewann Grey Worldwide mit dem Spot „Sexbombe“ für Pulmoll. Der RAMSES in Bronze ging zwei Mal an Jung von Matt, die mit langen Radiospots für die Bild-Zeitung antraten. Ein drittes Mal vergab die Jury Bronze an Grabarz & Partner, die mit einem „Bandwurmsatz“ für Volkswagen einen langen Kreativ-Atem bewiesen hatten.

Kategorie Junior
In der Kategorie Junior wurden alle Radiospots bewertet, die 2006 im Rahmen der RMS Texterworkshops entstanden waren. Gold gab es in diesem Jahr nicht, dafür verlieh die Jury mehrfach Silber: für den Spot „Überfall“ im Auftrag des Kunden Avia und für die Serie „Schwein“, die für den Kunden Masterfoods und die Marke Uncle Ben’s entwickelt wurde. Die Spots „Vanessa aus Neu-Ulm“ und „Lisa aus Fulda“ für den Kunden Cultfish Entertainment erhielten den RAMSES in Bronze.

Im Trophäenspiegel führt bei den Kreativagenturen Jung von Matt, die mit vier RAMSES-Awards ausgezeichnet wurden. Auf Produktionsseite lag Hastings Audio Network mit sechs Trophäen an der Spitze.

Insgesamt waren mehr als 500 Spots ins Rennen um die RAMSES-Trophäen gegangen, von denen es 32 auf die Shortlist geschafft hatten. Die Gewinner freuten sich neben den Auszeichnungen auch über Unterstützung beim Wettbewerb um weitere Kreativpreise: Denn für alle Radiospots, die einen RAMSES in Gold gewannen, übernimmt RMS die englische Übersetzung und Produktion für die Einreichung beim Cannes Lions International Advertising Festival.


Piet Klocke, Roger Cicero, Kim Wilde und Wilfried Sorge

Erneut begeisterten Barbara Schöneberger und Hans-Peter Albrecht die Gäste der RAMSES Gala mit ihrer kurzweiligen und professionellen Moderation. Für Unterhaltung auf höchstem Niveau sorgten Jazzmusiker Roger Cicero mit Bigband, der Comedy-Star Piet Klocke und der Auftritt von Pop-Ikone Kim Wilde, die das Publikum im Curio Haus mit ihren bekannten Hits wie „Kids in America“, „You Keep me Hangin’ On“ oder „Cambodia“ mitriss.


Kim Wilde

Anwesend waren unter anderen folgende geladene Gäste:
Marek Erhardt, Schauspieler; Andreas Bahr, GF Mediaplus; Christof Baron, GF MindShare; Thomas Bathelt, GF Mediaplus; Werner Beitz, GF Mediacom; Sascha Dermanowicz, GF Media Team OMD; Marianne Dölz, GF INITIATIVE MEDIA; Jan Dreyer, Media-Direktor Heye Media OMD; Michael Enzenauer, GF Optimedia; Matthias Hahn, GF Heye Media OMD; Thomas Koch, GF tkmStarcom; Jürgen Lindner, GF Aegis Media; Dietmar Rehker, GF Mediacom; Werner Reineke, GF Mediaplus; Boris Schramm, GF Mediaedge:cia; Wolfgang Schuldlos, GF Zenithmedia; Klaus-Peter Schulz, BBDO Group Germany; Ulrich Schulze-Eckel, GF McCann Hamburg; Jens-Uwe Steffens, GF pilot media; Manfred Strobl, GF Optimedia; Paul Vogler, GF MindShare; Frank Dopheide, GF Grey Worldwide; Ralf Heuel, GF Grabarz & Partner; Stefan Kolle, GF Kolle Rebbe WA; Jochen Leisewitz, GF Economia; Norbert Lindhof, GF Young & Rubicam; Hubertus von Lobenstein, GF TBWA Deutschland; Peter-John Mahrenholz, GF FCB Deutschland; Dickjan Poppema, GF BBDO Campaign; Stephan Rebbe, GF Kolle Rebbe WA; Bent Rosinski, GF Jung von Matt/Fleet; Thomas Sarnowski, Media-Direktor redblue Marketing; Manfred Schüller, GF Publicis WA; Michael Trautmann, GF kempertrautmann WA; Ewald Wolf, GF weigertpirouzwolf WA; Uwe Becker, Media-Direktor Unilever; Margret Buhse, Vorstand Beiersdorf AG; Hans-Jürgen Grabias, GF Krombacher Brauerei; Ute Schäfer, Media-Direktorin Citroën Deutschland; Lars Schäkel, GF frischli Milchwerke; Gerhard Schöps, Vorstand McDonald’s Deutschland; Martin Sir, Media-Direktor Adam Opel; Bernd Werner, Marketing-Leiter Mc-Donald’s.


Jochen Kömpe (Studio Funk), Manfred Schüller (Publicis)
Carsten Heintzsch (BBDO Campaign)


Daniela und Dickjan Poppema (BBDO Campaign) mit Martina Neuffer (Masterfoods)


Stefan Preussler (Verkaufsdirektor RMS), Hans-Jürgen Grabias (GF MarketingKrombacher Brauerei), Matthias Schmidt (Managin Director Kreation Scholz & Friends Hamburg)


Fred Baader und Oliver Hermes (Baader Hermes WA)


Hubertus von Lobenstein (TBWA), Michael und Verena Enzenauer (Optimedia),
Christof Baron (Mindshare)


Alexander Schill (Serviceplan Hamburg), Franziska Maass und Oliver Frank Dopheide
(Grey Worldwide) (Mindshare)


Martin Sir (Mediadirektor Adam Opel AG), Verena und Michael Enzenauer (GF Optimedia)

 

Link:
RMS

 

Design © 2003 by U. Köring. All Rights Reserved.
Radioformat- und Produktionsberatung,
Bahnstr. 3b, D-47551 Bedburg-Hau
  E-Mail: jb@radioszene.de
RADIOSZENE Kontakt Links Fotos Airchecks Ticker Jobs Radioforen Werbung JB Insiderszene Archiv Echte Memos Buchtipps Personalities Livestreams Billboards Claims Videos Jingles Termine Features Bitter Lemmer Pressespiegel Schlagzeilen Home