Stand: Freitag, 24-Aug-2012 8:53

SCHLAGZEILEN
Die wichtigsten Schlagzeilen aus der Radioszene.
Schick Dein Thema einfach an: jb@radioszene.de

 

Ihr Kontakt zu Radio Eins für Musikwünsche und mehr:

Studiohotline: 0820 / 001 002

http://energy.at/steiermark/index.php?site=radioeins


Deutschland-IconRadio Eins: Neues Radio für die Obersteiermark

Drei steirische Lokalsender fusionieren

Radio BOB!Ab morgen, Montag 4. Mai 2009, startet in der Obersteiermark ein neues Privatradio. Radio Eins nennt es sich und ist ein Zusammenschluß der drei bisherigen Lokalsender A1-Radio, Radio 89,6 – das Musikradio und dem Ennstaler Lokalradio.

Da im ländlichen Raum die Fallzahlen des Radiotests viel zu niedrig sind und jeder Lokalsender für sich genommen zu wenig Hörer nachweisen kann, lag die Fusion der Sender mit einem gemeinsamen Programm und einem größeren Verbreitungsgebiet nahe. Dadurch steigt die Chance für die drei Sender, der diesjährige Wirschaftskrise zu trotzen.

Der neue Regionalsender spricht jetzt gezielt die Obersteirer an mit dem stündlichen Obersteiermarkreport, einer täglichen Talksendung „Nachgefragt“ und einer täglichen Musikwunschsendung mit Musik aus den 60ern, 70ern und 80ern. Radio Eins soll vor allem "ein Mitmachradio von Obersteirern für Obersteierer" sein.

Die neue Radio Eins-Morgenshow "Guten Morgen in der Obersteiermark" moderiert von 6-10 Uhr der Brucker Michael Scheder. Die tägliche Musikwunschsendung „Gut Aufgelegt“ wird von der Leobnerin Heike Skupa täglich von 10-14 Uhr präsentiert. In „Nachgefragt – der tägliche Talk“ erörtert Felix von Bally ab 25. Mai die Themen die die Steiermark bewegen. Prominente Studiogäste, kompetente Fachkommentatoren und die Radio Eins-Hörer sollen jeden Nachmittag von 15 bis 17 Uhr brisante Themen diskutieren.

Das Ende der kleinen Lokalradios in Österreich

Mit der Fusion der Lokalsender läuft die Zeit der Klein- und Kleinstsender in Österreich nun bald endgülig ab. RADIO EINS gehört zum Leykam-Verlag, der in Graz auch den Lokalsender Radio Graz betreibt. Es kann davon ausgegangen werden, dass nun mehr Synergien genutzt werden wie Nachrichtenzulieferung und Übernahme von Programmteilen aus der steirischen Hauptstadt. Auch die gemeinsame Vermarktung des neuen Radioverbunds wird über das gemeinsame Look&Feel des neuen Logos deutlich.

Der Name des Senders könnte allerdings vom rbb radio eins in Berlin angefochten werden. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hatte zum Sendestart von Roger Schawinskis Radio 1 in der Schweiz einen monatelangen Namensstreit angezettelt. Außerdem gibt es in Wien die Radio Eins Privatradio GmbH, die Gesellschaft des Privatsenders 88.6 - Wir spielen was wir wollen.

Das neue Radio Eins ist ab morgen auf folgenden Frequenzen zu hören:

89,6 MHz (Mürztal)
105,1 MHz (Aichfeld)
104,2 MHz (Murau)
104,8 MHz (Paltental)
106,3 MHz (Ennstal).

 

Links:
RADIO EINS
Radio Graz
Berliner Sender zerrt Radio 1 vor Gericht

 

 
 
Design © 2003 by U. Köring. All Rights Reserved.
Radioformat- und Produktionsberatung,
Bahnstr. 3b, D-47551 Bedburg-Hau
  E-Mail: jb@radioszene.de
RADIOSZENE Kontakt Links Fotos Airchecks Ticker Jobs Radioforen Werbung JB Insiderszene Archiv Echte Memos Buchtipps Personalities Livestreams Billboards Claims Videos Jingles Termine Features Bitter Lemmer Pressespiegel Schlagzeilen Home